E-commerce shop

Mobile App

Hintergrund

Der Kunde entschied sich für die Entwicklung einer mobilen App, um den Verkauf von Online-Shops anzukurbeln. Also beauftragte er IntexSoft mit der Durchführung eines mobilen Shops, bei dem es statt der grundlegenden Produktliste ein virtuelles Modell geben sollte, auf dem die Benutzer Kleider anprobieren, Outfits abholen und im Online- Shop einkaufen können.

Lösung

Um Reibungslosigkeit und Geschwindigkeit zu erreichen, haben unsere Spezialisten nicht nur die Standard-iOS-Komponenten verwendet, sondern auch eigene entwickelt.

IntexSoft wurde damit beauftragt, die App im Offline-Modus zu konfigurieren. Wir speicherten alle Bilder in einem Dateisystem, damit sie beim ersten Start in die Anwendung geladen werden konnten. Mit diesem Ansatz funktioniert der Online-Shop auch im Offline-Modus reibungslos. Der Zugang zum Internet ist nur für die Aktualisierung der App oder für das Herunterladen neuer Details zu den Produkten erforderlich.

Wir mussten eine spezielle technische Lösung implementieren, um die Bilder korrekt zu platzieren.

Die Produktbeschreibung enthält Bilder für:

  • die Anzeige des Produkts in der Produktliste;
  • virtuelle Demos;
  • Übersicht der Produktdetails.

Unsere Entwickler passten die Bildplatzierung unter Berücksichtigung der Tatsache an, dass die App auf Geräten mit unterschiedlichen Bildschirmauflösungen laufen wird. Zu diesem Zweck haben wir Algorithmen entwickelt, die es ermöglichen, jedes Foto an der richtigen Stelle zu platzieren.

Eine weitere Aufgabe bestand darin, die Ebenen der sich überlagernden Bilder auf dem Modell zu verarbeiten. In der App wurde die Ware in drei Typen eingeteilt: Oberbekleidung; Unterbekleidung; Schuhe. Um die richtige Foto-Überlagerung einzustellen, projizierten wir 2D-Bildkoordinaten entlang der X-, Y- und Z-Achse.

Außerdem konfigurierten wir die App so, dass der Käufer mit einem Klick bezahlen konnte. Nach dem Anklicken des Bestellbuttons leitet das System den Benutzer automatisch zu einer Webanwendung weiter, wo im Backend der Warenkorb gebildet wird. Nach Eingabe seiner Zahlungsdaten wird der Benutzer auf die mobile App weitergeleitet.

imgOne imgTwo up imgThree foliage

Methodik

Das IntexSoft-Team wandte einen iterativen Ansatz an. Während wir unsere Aufgaben ausführten, analysierten wir gleichzeitig die Ergebnisse und variierten den Arbeitsfortschritt.

mobile

Zusammensetzung des Teams

Ein zweckbestimmtes Team von Spezialisten arbeitete an dem Projekt.

Der Projektleiter

Business-Analyst

3 iOS-Entwickler

QA-Spezialist

mobile
foliage
mobile mobile

Hauptmerkmale

  • Der Benutzer kann Kleidung über ein virtuelles Modell anprobieren.
  • Automatische Kostenberechnung und Bezahlung mit einem Klick.
  • Produktbeschreibung, einschließlich Informationen zur Verfügbarkeit.
  • Farbwiedergabe von Informationen über Produkte (grün - verfügbar, gelb - eingeschränkt, rot - nicht verfügbar).
  • Der Benutzer kann ein Foto des Modells mit einem ausgewählten Outfit auf Facebook oder per E-Mail teilen.

Ergebnis

  • 21% Steigerung der Online-Verkäufe;
  • 14% Wachstum bei Neukunden;
  • einmonatige Amortisationszeit für Investitionen in die App;
  • erhöhte Kundenbindung.

Technologien

Swift UIKit CoreData Alamofire Fabric Facebook-SDK
mobile mobile